Rechtsfragen der flexiblen Entgeltgestaltung, insbesondere Sondervergütungen

04.10.2022

Online-Event

Rechtsfragen der flexiblen Entgeltgestaltung, insbesondere Sondervergütungen

Angemessen, motivierend und flexibel soll die Vergütung sein. Insbesondere bei leistungs -oder erfolgsabhängigen Sonderzahlungen muss dabei die Rechtsprechung des BAG beachtet werden, um als Arbeitgeber keine bösen Überraschungen zu erleben. Ferner zeigt der Vortrag auf, wie frei der Arbeitgeber bei der Flexibilisierung der Vergütung ist und welche Mitbestimmungsrechte beachtet werden müssen. Ebenfalls wird auf die Neuerungen durch das Nachweisgesetz eingegangen.

Themenschwerpunkte:

  • Nachweis der Vergütungsbestandteile nach § 2 NachweisG:
    - Arbeitsvertrag oder Nachweisschreiben?
    - Ersetzung durch Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen?
  • Sonderzuwendungen: Klauseln bzgl. Kürzung, Stichtag, Rückzahlung
  • Gleichbehandlung und Mitbestimmung bei der Vergütungsgestaltung
  • Bonuspläne mit Zielvereinbarungen
  • Flexibilisierung durch Freiwilligkeits-, Widerrufs- oder Anrechnungsvorbehalt
  • Einseitige Leistungsbestimmung als Alternative?
  • Entgeltkürzung wegen Low Performance?
  • Änderung durch Änderungskündigung und (ablösende) Betriebsvereinbarung?
Die Teilnahmegebühr ist im Mitgliedsbeitrag enthalten

Termin

Dienstag, 4. Oktober 2022
9:00 - 16:00 Uhr

Ort

Zoom-Meeting

Die Zugangsdaten gehen Ihnen rechtzeitig per E-Mail zu.

Referenten

Prof. Dr. Frank Maschmann, Universität Regensburg

Zielgruppe

Unternehmer, Geschäftsführer, Personalleiter, Personalreferenten

Anmeldeschluss / Abmeldefrist

27.09.2022

Sonstiges

Teilnahmebescheinigung

Seminarleitung

Herr Martin Beckschulze