Die betriebsbedingte Kündigung

21.01.2021

Online-Event

Die betriebsbedingte Kündigung

Nachdem in vielen Betrieben aufgrund der Wirtschaftslage zunächst versucht wurde, mit Hilfe von tariflichen Öffnungsklauseln oder Kurzarbeit die Beschäftigung stabil zu halten, sind Firmen teilweise gezwungen, Personalkosten durch Personalabbau zu reduzieren. Dies kann häufig nur mit Hilfe von betriebsbedingten Kündigungen erfolgen. 

Unser Referent, Dr. Mark Oelmüller, Richter am Arbeitsgericht Dortmund, wird zu den Voraussetzungen der betriebsbedingten Kündigung vor dem Hintergrund der neuesten Rechtsprechung referieren. Dabei erfolgt im 1. Block die Darstellung der betriebsbedingten Gründe sowie der Sozialauswahl. Im 2. Block werden Probleme der Betriebsratsanhörung, des Interessenausgleichs/Sozialplans sowie der Massenentlassungsanzeige dargestellt. 

Themenschwerpunkte: 

Block 1:

  • Neueste Rechtsprechung 
  • Darstellung der betriebsbedingten Gründe, z. B. Kündigung infolge Digitalisierung, Stellenstreichung etc. 
  • Übergang von Kurzarbeit zur Kündigung
  • Sozialauswahl

Block 2:

  • Betriebsratsanhörung
  • Probleme des Interessenausgleichs/Sozialplans
  • Massenentlassungsanzeige

Aufgrund der derzeitigen Lage planen wir aktuell alle Veranstaltungen als Online-Seminare. Sollten sich die Gegebenheiten noch ändern, würden wir uns freuen, Sie persönlich in unserem Hause begrüßen zu dürfen. Wir werden Sie zeitnah unterrichten. 

Die Teilnahmegebühr ist im Mitgliedsbeitrag enthalten

Termin

Donnerstag, 21. Januar 2021
Block 1: 9:00 - 12:00 Uhr, Block 2: 13:00 - 15:00 Uhr

Referenten

Dr. Mark Oelmüller, Richter am Arbeitsgericht Dortmund

Zielgruppe

Unternehmer, Geschäftsführer, Personalleiter, Personalreferenten, ehrenamtliche Richter

Anmeldeschluss / Abmeldefrist

15.01.2021

Seminarleitung

Martin Beckschulze